Petra Neumann

Wege abseits der Straße

Stellen Sie sich vor, Sie fahren über eine gut ausgebaute Straße, fahren mal bergauf und mal bergab, mal auch geradeaus. Und doch gibt es nichts, was Sie wirklich beunruhigen müsste. Doch von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr so, wie es war. Statt auf der Straße finden Sie sich auf einem holprigen Feldweg wieder. Die Landschaft sieht plötzlich ganz anders aus und es ist niemand da, den Sie um Rat fragen könnten. Sie wissen nur, Sie müssen da so schnell wie möglich wieder raus.

So ähnlich fühlt es sich an, wenn alles um einen herum zusammenbricht. Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich spreche. Denn ich habe es nicht nur einmal erlebt, dass alles um mich herum plötzlich ganz anders war und ich mich völlig neu orientieren musste. Darum kann ich heute mit Gewissheit sagen, dass es immer eine Lösung gibt. Selbst wenn man glaubt, an einem Punkt angekommen zu sein, ab dem es nicht mehr tiefer geht.

Als kaufmännische Mitarbeiterin in der Firma meines Partners stand ich nach der Scheidung erst einmal ohne Job da. Irgendwo als Angestellte zu arbeiten, war nicht das, was ich wollte. Also habe nach Wegen gesucht, mir eine selbstständige Existenz aufzubauen und habe 25 Jahre sehr erfolgreich in der Finanzbranche gearbeitet. Die Vorteile der Selbstständigkeit habe ich ebenso kennengelernt wie die damit verbundene hohe Verantwortung.

  • DSC_2605_final Kopie

  • Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht
ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die
Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. – Friederich Christoph Oetinger

Unterwegs zu mir selbst

Leider gingen die Turbulenzen an den Finanzmärkten auch an meinem Unternehmen nicht spurlos vorbei. Ich verlor einen Großteil meiner Kunden. Viele Menschen, von denen ich bisher gedacht hatte, sie seien meine Freunde, wandten sich von mir ab. Muss ich noch erwähnen, dass auch meine Gesundheit unter dieser Situation litt?

Erst an diesem Punkt wurde mir bewusst, wie weit ich mich von den universellen Lebensgesetzen entfernt hatte. Zwar hatte ich mich schon seit Jahren mit diesen Gesetzen beschäftigt, doch hatte ich diese, ohne es zu merken, immer weiter aus den Augen verloren und damit aus meinem Dasein verdrängt. Höchste Zeit also, mich wieder intensiv mit den wichtigsten Fragen des Lebens zu beschäftigen.

So wurde es für mich immer deutlicher, dass ich trotz äußerer Erfolge von meinem Lebensweg abgekommen war. Ich hatte nun die Wahl, entweder unterzugehen oder ganz neu zu beginnen. Also habe ich mich dafür entschieden, mein Leben grundlegend zu ändern. Auf diesem Weg habe ich Schritt für Schritt meine Wurzeln wiedergefunden. Geholfen haben mir dabei Aus- und Fortbildungen in Hypnose, Mental- und Persönlichkeitstraining.

Ein Seminar bei Anthony Robbins in London gab mir wichtige Impulse für mehr innere Klarheit. Nun war es an der Zeit, konkrete Möglichkeiten zu lernen, wie ich Menschen wirksam helfen konnte, die richtigen Wege im Leben zu erkennen und zu gehen.

Im Jahr 2011 besuchte ich gleich zwei wichtige Seminare. Bei Dr. Eric Pearl lernte ich Reconnective Healing® und The Reconnection® kennen. Von Martina & Frank Klimpel erlernte ich die Technik MATRIX-2-POINT.

Erkenntnisse am Wegesrand

Je länger der Abstand zu meiner früheren Tätigkeit wird, umso stärker fällt mir auf, wie sehr ich meine Kraft dafür verschwendet habe, das Image der starken, erfolgreichen Frau nach außen hin aufrecht zu erhalten. Dabei zeigte mir mein Körper schon lange, dass es Zeit sei, diesen Bereich hinter mir zu lassen und etwas Neues zu beginnen.

Wer die Finanzbranche kennt, weiß, dass dies keine Wellness-Oase ist. Jeder muss sich hier seinen Platz hart erkämpfen und Tag für Tag verteidigen. Viele suchen dann die Bestätigung in schönen Dingen, schnellen Autos und tollen Reisen. Der äußere Schein dient nicht selten dazu, die innere Leere zu kompensieren. Dabei wird der Alltag längst von Schlafstörungen, Beziehungsproblemen oder zu viel Alkohol bestimmt.

Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass Frauen in allen Branchen und längst nicht nur in der Finanzbranche besonders hart kämpfen müssen. Und aus eigener Erfahrung weiß ich nur zu gut, wie schwer es ist, in seiner Balance zu bleiben und dass es noch viel schwerer ist, wieder in diese Balance zu kommen, wenn man sie einmal verloren hat. Meine Aufgabe sehe ich deshalb darin, Frauen zu unterstützen, wieder in ihre innere Balance zu kommen und ihre äußere Strahlkraft wieder zu gewinnen. Starken Frauen, die das Gefühl haben, dass sie ihre sanfte Seite verloren haben, helfe ich, diese Sanftheit wieder zu leben und dabei an innerer und äußerer Stärke zu gewinnen.

 

Ausbildungen und Qualifikationen

  • Practitioner für Reconnective Healing® und The Reconnection®
  • Practitioner für Matrix-2-Point®